Wenn Sie Ihre Navigation auf dieser Website fortsetzen, sind Sie damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer installiert werden. Diese dienen dazu, Ihnen auf Ihre Interessen angepasste Inhalte und Dienstleistungen anzubieten. Mehr erfahren und diese Einstellungen verwalten. Erklärungen

ViaRhôna - Mit dem Rad entlang der Rhone

Meine Fahrradstrecke finden

Es ist keine Etappe vorhanden, die Ihren Kriterien entspricht.

Sie sind hier: Startseite ViaRhôna Besondere familienfreundliche Optionen

Besondere familienfreundliche Optionen

Mit den bereits fertiggestellten 306 km autofreien Strecken auf der ViaRhôna bietet die Route bereits zahlreiche Möglichkeiten für Familienausflüge mit dem Rad. In diesem besonderen Abschnitt für familienfreundliche Strecken geben wir Ihnen eine Auswahl der geeigneten Touren. Jetzt können Sie in aller Ruhe die Räder besteigen!

Autofreie Strecke Chanaz <> Belley <> Virignin – 17,5 km

greenway between belley - chanaz

Im Süden von Belley führt der Radweg am linken Ufer des Canal de Dérivation du Rhône bis zur Brücke Pont des Ecassaz.
Achtung:
- Auf einer kurzen Strecke müssen Sie auf der Straße bis zum Campingplatz Massignieu-de-Rives den Radfahrstreifen benutzen.
- Von der Durchfahrt von La Balme raten wir Familien dringend ab. Fahren Sie lieber nach Belley zurück.
Autofreie Strecke Sault-Brénaz > Lagnieu - 7 km
Dies ist ein schöner Abschnitt über 7 km auf einer autofreien Strecke entlang der Rhone. Sie beginnt am CNR-Stausee in Sault-Brénaz und führt über die Lagnieu-Brücke. Gegenüber der Klippen des Bugey-Massivs bietet diese Strecke eine wunderschöne Aussicht auf das Schloss Château de Vertrieu. Vorsicht ist geboten in den sogenannten „ zones mixtes“, wo motorisierter Verkehr gestattet ist.

Autofreie Strecke La Balme <> St-Genix-sur-Guiers  - 14 km

greenway belley virignin

Von La Balme, berühmt wegen der beeindruckenden Schluchten, geht es zunächst über eine hübsche Straße durch den Wald, dann auf einen autofreien Radweg entlang der Rhone. Großartige Aussicht auf die Klippen des Mont Tournier über dem Fluss.

Auf dem Radweg neben der Straße geht es weiter nach Saint-Genix-sur-Guiers. Diese Strecke ist für alle zugänglich. 



 

Autofreie Strecke Brégnier-Cordon > Groslée - 12 km

greenway between la Balme and Saint Genix sur Guiers

Der Abschnitt an der südlichen Spitze der Jura-Ausläufer (an der Grenze der Departements Ain und Isère) ist für alle zugänglich. Folgen Sie dem Radweg entlang des Kanals (canal de dérivation) Brégnier-Cordon von der La Bruyère-Brücke über Brégnier-Cordon und Evieu. Von Evieu nach Groslée profitieren Sie von der leichten Strecke und entdecken die naturbelassene Seite der Rhone; zahlreiche Aussichtspunkte auf der Strecke.



 

Autofreie Strecke Sault-Brénaz > Lagnieu - 7 km

AUTOFREIE STRECKE SAULT-BRÉNAZ LAGNIEU

Dies ist ein schöner Abschnitt über 7 km auf einer autofreien Strecke entlang der Rhone. Sie beginnt am CNR-Stausee in Sault-Brénaz und führt über die Lagnieu-Brücke. Gegenüber der Klippen des Bugey-Massivs bietet diese Strecke eine wunderschöne Aussicht auf das Schloss Château de Vertrieu. Vorsicht ist geboten in den sogenannten „ zones mixtes“, wo motorisierter Verkehr gestattet ist.






 

Autofreie Strecke Jons - Lyon - 29 km

along the Rhone in Lyon

Diese unumgängliche ViaRhôna-Strecke leitet Sie durch die Vororte des bunt gemischten Lyoner Großraums. Ein wunderschöner Radweg führt am Kanal entlang bis in den Grand Parc Miribel-Jonage. In dieser Stadtoase stehen für Kinder und Erwachsene viele Sport- und Wassersportmöglichkeiten zur Verfügung. Ununterbrochene autofreie Strecken führen Sie zum Stadtpark La Feyssine, bevor Sie die Stadt Lyon erreichen. Sie radeln direkt an der Rhone entlang, ohne einem einzigen Auto zu begegnen!




 

Autofreie Strecke Loire-sur-Rhône > St-Romain-en-Gal - 7 km

Saint Romain en Gal and Vienne by bike near Lyon

Südlich von Lyon führt diese schöne schattige autofreie Strecke unter Pappeln von Loire-sur-Rhône nach Saint-Romain-en-Gal mit seinen historischen Museen und Den kmälern aus der Römerzeit, wie schon der Name besagt. Hier finden Sie auch Überbleibsel der Geschichte der Flussnavigation auf der Rhone. Besuchen Sie die Insel L’île Barlet auf einem Nebenarm der Rhone und halten Sie an einer der Guinguettes (Straßentavernen). In St-Romain-en-Gal führt eine Fußgängerbrücke über die Rhone in das pulsierende historische Städtchen Vienne.

Autofreie Strecke St-Romain-en-Gal > Sablons - 33 km

Greenway between Saint Romain en Gal and Sablons

Wunderschöne autofreie Strecken führen Sie am Fuße steiler Weinlagen, darunter die der berühmten appellation Côte-Rôtie, durch die ersten dichten Obstplantagen des Rhonetals, wo Sie eine bunte Palette verschiedener Landschaften bewundern können. Hier wurde die Natur vom Menschen verändert, doch auf der L’île au Beurre können Sie noch die naturbelassene Seite des Flusses entdecken.

Vorsicht auf der Straße nach Sablons und an den verschiedenen Kreuzungen.



 

Autofreie Strecke Sarras > Saint-Jean-de-Muzols – 14,5 km

Tain l'Hermmitage - Valence along the Rhone on the greenway

Auf dem linken Rhone-Ufer führt Sie diese Strecke in das Departement Ardèche. Kulinarische Traditionen und Weinbereitung sind hier vorherrschend. Obstbäume, Gemüseanbau und Weinterrassen so weit das Auge reicht. In Arras-sur-Rhône finden Sie die Überbleibsel eines alten Schlosses, dessen 20 m hoher Bergfried an einen Sarazenerturm erinnert. Von Saint-Jean-de-Muzols führt Sie eine kleine ruhige Straße mit wenig Verkehr zur Abfahrtsstelle der historischen Dampfeisenbahn Train de l’Ardèche.



 

Autofreie Strecke La-Roche-de-Glun > Bourg-Lès-Valence - 15 km

Auf Ihrer Abfahrt von Tournon-sur-Rhône entdecken Sie den alten Nebenarm der Rhone (frz. lône) rund um La Roche-de-Glun. Die reichhaltige Artenvielfalt wird selbst anspruchsvolle Naturfreunde begeistern. Auf dieser wunderschönen autofreien Strecke über ca. 15 km überqueren Sie auf einer speziell angepassten Fußgängerbrücke die Isère, entlang einer von der CNR angelegten Bienenzucht; ein idealer Rastplatz. Vorsicht bei der Anfahrt zu Bourg-lès-Valence und der Überquerung der Landstraße (D).



 

Autofreie Strecke La-Voulte-sur-Rhône > Le Pouzin - 6 km

Rochemaure - Vivier by bike in Ardeche

Südlich von Valence treffen Sie auf charmante kleine historische Stätten. In der Nähe des Schlosses La Voulte-sur-Rhône genießen Sie eine kurze, aber angenehme Etappe (6 km) auf der ViaRhôna. Ein Stück Radweg führt Sie durch unberührte Natur. Von der Fußgängerbrücke über die Drôme können Sie die lokale Flora und Fauna beobachten.

Trotz seiner Kürze bietet dieser Abschnitt genug Sehenswürdigkeiten für einen erholsamen Familienausflug.

Etappe Cruas > Rochemaure

Vom Hafen in Cruas geht die Route weiter über 10 km auf autofreien Strecken neben kleinen Teichen, die von 

den Anglern sehr geschätzt werden. Eine schattige verkehrsarme Straße führt Sie nach Rochemaure. Besichtigen Sie dieses interessante Dörfchen mit seinem Schloss aus dem zwölften Jahrhundert hoch oben auf einem Vulkandom. Die neue moderne Himalaya-Fußgängerbrücke über die Rhone, die auf den Pfeilern der früheren alten Brücke installiert wurde, zieht viele Besucher an.
Vorsicht bei der kleinen Rampe in Höhe des Dorfes Meysse, bei Pimpie, in Richtung des Rochemaure-Stausees.

Autofreie Strecke Ancône > Châteauneuf-du-Rhône – 12,5 km

 

Diese interessante autofreie ViaRhôna-Strecke startet bei Montélimar und führt von der Rochemaure-Brücke (Ancône) zur Viviers-Brücke. Einzig in ihrer Art, da sie über eine Rhone-Insel verläuft, mit dem naturbelassenen Fluss auf der einen und dem ruhigen Kanal (canal de dérivation) auf der anderen Seite. Ein Abstecher zum Freizeitzentrum Base de loisirs de Montmeillan wird Groß und Klein erfreuen.

Zahlreiche Rastplätze mit Picknick-Tischen, ideal für einen Familienausflug.

 

Etappe Pont du Robinet Donzère > Bourg-Saint-Andéol - 11 km

PONT DU ROBINETDieser Abschnitt beginnt 3 km südlich der kleinen Stadt Viviers, in Höhe der Brücke Pont du Robinet mit der Pyramide, und erstreckt sich über 11 km. Sie erreichen bald den Staudamm, wo ein geschützter Weg am Deich entlang weiterführt. Die Strecke wird bei Iles des Dames etwas wild. Die kleine Straße führt durch schattige Landschaft oder offene Felder entlang des Rhone-Nebenarms Lône de la Grange Ecrasée, in Erinnerung an eine 1796 von den Fluten zerstörte Scheune. Die Ruine ist immer noch sichtbar. In Bourg-Saint-Andéol warten architektonische Schätze auf Sie. Diese Stadt verfügt über die größte Zahl den kmalgeschützter Monumente im ganzen Departement Ardèche.

Etappe Montfrin > Beaucaire - 7 km

Diese Etappe auf autofreier Strecke folgt einer ehemaligen Bahntrasse. Sie radeln friedlich von Montfrin nach Beaucaire an der Grenze zwischen Languedoc und Provence. Beaucaire wurde in Anerkennung seiner künstlerischen und historischen Reichtümer als „Ville d'Art et d'Histoire“ eingestuft. Ein pulsierender Flusshafen am Start des Rhone-Sète-Kanals.

Etappe Gallician > Aigues-Mortes - 13,7 km

autofreie Gallician - aigues-mortesDiese autofreie Strecke bietet einen wunderschönen Ausflug vom Hafen in Gallician bis zur historischen Bastide Aigues-Mortes. Radfahrer überqueren die Camargue Gardoise (die Languedoc-Seite der Camargue) mit ihrer außergewöhnlichen Flora und Fauna auf einem früheren Treidelpfad entlang des Rhone-Sète-Kanals durch Sumpfland bis nach Aigues-Mortes. Dieser wunderschöne alte befestigte Hafen ist auch von Salzfeldern und Weinbergen umgeben. Steigen Sie auf den Tour Carbonnière der historischen Zugbrücke am Eingang der Stadt und genießen Sie die Ausblicke auf die außergewöhnliche Landschaft.
Auf zwei weiteren Rundstrecken von Gallician können Sie Weinberge, Röhricht und Sumpfland um den Hafen erkunden. Der Rundweg Camargue Gardoise ist 17 km lang, Les Costières erstreckt sich über 23 km.
Ein angenehmer 7 km langer Radweg am Kanal verbindet auch Gallician mit Vauvert.

Etappe Aigues-Mortes > Plage de l’Espiguette - 12 km

Dieses ist die letzte Etappe des gesamten Fernradwegs und die jetzt mit dem Fahrrad leicht zu erreichenden Mittelmeerstrände sind Ihre Belohnung. Die ViaRhôna durchquert die historische Befestigungsstadt Aigues-Mortes über die Brücken Pont de Provence und Pont Rouge in der Nähe des großen Turms Tour de Constance und führt dann am Mittelmeerkanal entlang. Auf halber Strecke erreichen Sie das Besucherzentrum Maison du Grand Site Camargue Gardoise. Ein Teil dieses Abschnitts führt über geteilte Straßen mit motorisiertem Verkehr, ein anderer über einen wunderschönen Radweg direkt am Kanal bis zum Hafen Le Grau-du-Roi, gesäumt von Salzfeldern auf der einen und Sumpfland auf der anderen Seite. Halten Sie Ausschau nach Flamingos und anderen Wasservögeln. Nach Le Grau-du-Roi führt ein Radweg zum riesigen Strand Plage de l’Espiguette, ideal für eine Abkühlung.

Etappe Arles > Mas Thibert (Marais de Vigueirat) - 16 km

Von der Van Gogh-Brücke in Arles führt eine charmante autofreie Strecke durch Röhricht entlang eines Kanals bis zur Brücke Pont Calada. Von dort haben Sie wunderschöne Aussicht auf Reisfelder und Weinberge. In Mas-Thibert überqueren Sie die Brücke, um das Sumpfland Marais de Vigueirat zu erkunden, ein Naturschutzgebiet, wo zwei Ökosysteme aufeinandertreffen: das Sumpfland der Camargue und die steinige Steppenebene La Crau. Durch das Naturschutzgebiet führt ein Holzweg. Vorsicht an der gefährlichen Kreuzung auf der D 24 an der Einfahrt zu Mas-Thibert.

Abschnitt Port-Saint-Louis-du-Rhône > Plage Napoléon - 8 km

ABSCHNITT PORT-SAINT-LOUIS-DU-RHÔNEAuf Ihrer Reise durch das Rhonedelta führt Sie ein Radweg in Port-Saint-Louis-du-Rhône zum wunderschönen Strand Plage Napoleon, nicht weit von der großartigen Camargue. Hier können Sie sich Ihre wohlverdiente Abkühlung gönnen.

 

test